Skip to main content

Fünf OLV-Medaillen bei Bayerischer Sprint-OL-Meisterschaft

Gerhard Werthmann sicherte sich nicht nur die Bayerische Sprint-OL-Meisterschaft, sondern bereits vorab den BayernCup

Gerhard Werthmann sicherte sich nicht nur die Bayerische Sprint-OL-Meisterschaft, sondern bereits vorab den BayernCup

Britta Meißner verteidigte ihren Vorjahrestitel in der Damenelite erfolgreich.

Britta Meißner verteidigte ihren Vorjahrestitel in der Damenelite erfolgreich.

Für den OLV Landshut überaus erfolgreich verliefen die Bayerischen Meisterschaften im Sprint-OL in Schrobenhausen. Gleich drei Mal Gold und zwei Mal Silber konnte sich die 15 gestarteten OLV-Athleten beim vom TSV Jetzendorf ausgerichteten Doppelsprint-OL sichern. Während es im ersten Lauf durch Wohn- und Schulgelände ging, war die verwinkelte Altstadt Schrobenhausens der Schauplatz des zweiten Durchgangs. Für Diskussionen und eine Teilanullierung von Postenverbindungen in drei Kategorien sorgte dabei eine in der Karte nicht verzeichnete, aber für die Routenwahl relevante Baustelle in der Altstadt.

Zwei der drei Landshuter Goldmedaillen waren erfolgreiche Titelverteidigungen: sowohl Britta Meißner in der Damenelite als auch Ralph Körner in H 35- schoben sich mit starken Bestzeiten im zweiten Lauf noch ganz an die Spitze des Klassements. Mit einem Start-Ziel-Sieg ebenfalls über Gold freuen konnte sich Gerhard Werthmann bei den Senioren H 65-. Jakob Oechler in H -12 und Andrea Schultze in D 55- liefen jeweils ungefährdet auf den Silberrang.

Britta Meißner als strahlende Damenelite-SiegerinEng ging es in der Kategorie D 45- zu, wo sich Jana Ropertz mit nur geringem Rückstand auf Rang fünf platzierte. Sechste Plätze erliefen sich Josephine Ebert in D 35- und Florian Lang in H 35-, während Klaus Huber in H 55- als Siebter, Christoph Körner in der stark besetzten Herrenelite als Neunter und Angelika Schöps in D 45 als Elfte ins Ziel kamen. Erfolgreich waren die OLV-Aktiven auch in den Rahmenkategorien. Rehab Abd El Raouf siegte in der Kategorie Offen, Moritz Oechler und Lukas Oechler wurden bei den Schülern B Zweiter und Dritter.

Beim Langdistanz-BayernCup am Tag darauf im schwäbischen Schiltberg machte Gerhard Werthmann mit seinem Tagessieg in H 65- bereits vorzeitig den BayernCup-Gesamterfolg perfekt. Nur um eine Sekunde geschlagen geben musste sich Jakob Oechler als Tageszweiter in H -12. Ebenfalls Zweite wurden Britta Meißner in der Damenelite und Andrea Schultze in D 55-, Ralph Körner lief in H 35- mit der drittbesten Laufzeit ins Ziel.

Im hügeligen, teils sehr dicht bewachsenen, stellenweise aber auch gut belaufbaren Waldgelände liefen Florian Lang in H 35- und Klaus Huber in H 55- jeweils auf Platz fünf, sowie Christoph Körner in der Herrenelite auf Rang sieben, während Jana Ropertz in D 45- kein gutes Rennen erwischte und 15. wurde. Bei den Schülern B holten Moritz Oechler und Lukas Oechler die Plätze zwei und vier, in der Kategorie Offen Mittel wurde Rehab Abd El Raouf Sechste.

Nach drei von sieben Läufen führen weiterhin drei OLV-Orientierer die BayernCup-Gesamtwertung ihrer Altersklasse an. In der Vereinwertung Bayernpokal wird der OLV Landshut einmal mehr Fünfter bleiben.