Skip to main content

Es grünt so grün - letzter Isar-Cup des Jahres in Freising

Einen kühlen, aber sonnigen Abschluss bescherte das Wetter dem diesjährigen Isar-Cup beim 6. Lauf der Serie in Freising. 44 Teilnehmer starteten in den stellenweise sehr dicht bewachsenen Freisinger Forst rund um die Ausflugsgaststätte "Plantage", wo das Ausrichterteam Markus Blaschke, Lukas Blaschke, Anna Schöps und Frederik Seeger interessante Bahnen vorbereitet hatten - ein Posten im künstlichen Labyrinth des Walderlebnispfades inklusive. Zum Abschluss der Serie hatten die Teilnehmer trotz des teils sehr stark mit Brombeeren und Springkraut zugewucherten Geländes noch einmal viel Spaß und kämpften tapfer um die letzten Cup-Punkte.

Bei den Herren A lief Valtteri Kolehmainen (OLG Regensburg) die Tagesbestzeit, gefolgt von Ralph Körner (OLV Landshut) auf Rang zwei und den zeitgleichen Ronny Natho und Peter Weinig (beide OC München) auf Rang drei. Bei den Damen A war Dianora Herashchenko (München) am Schnellsten. Dahinter folgten Kristin Hagen-Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) und Olga Manoilova (OC München).

Die Kategorie Damen B gewann diesmal Inessa Cherniavsky (OC München) vor Andrea Schultze (OLV Landshut) und Iris Bauer (TV Osterhofen). Der Konkurrenz keinerlei Chance ließ Helge Zoltner (OLV Landshut) in der Kategorie Herren B. Dahinter reihten sich Johannes Dreier (FC Forstern) und Peter Weigold (TV Osterhofen) ein. Die besten Jugendlichen Julia Hansbauer (TSV Natternberg) und Alexander Bauer (TV Osterhofen) folgten jeweils auf dem vierten Rang.

In der Kategorie Schüler B gab es einen Geschwister-Doppelsieg. Es gewann Leo Ritzenthaler vor Kayla Ritzenthaler (beide TSV Jetzendorf), Dritter wurde Jack Hay (OC München). Zum nun feststehenden Endstand in der Isar-Cup-Gesamtwertung folgt in Kürze ein gesonderter Bericht.